Einträge von Julia Zádor

Stadtführung für Geflüchtete

Im Januar hat ein neuer Erstorientierungskurs des Malteser Hilfsdienst, geleitet von Kerstin Fuhrmann,  in Konstanz begonnen. Als erste Exkursion unternahm der Kurs die save me Stadtführung für Geflüchtete.

Erfolg für Fußballer

Die evangelische Petrus- und Paulusgemeinde, die Save me schon seit fünf Jahren so tatkräftig unterstützt, hat am Sonntag, den 22. September 2019, alle Save me Aktiven und Geflüchtete mit ihren Familien zum Gemeindefest eingeladen.

Ausflug auf die Mainau

Die evangelische Petrus- und Paulusgemeinde, die Save me schon seit fünf Jahren so tatkräftig unterstützt, hat am Sonntag, den 22. September 2019, alle Save me Aktiven und Geflüchtete mit ihren Familien zum Gemeindefest eingeladen.

Fröhlicher Austausch beim Helferfest

Beim Helferfest von Save me Konstanz am 15. Januar 2019  nahmen knapp 70 HelferInnen und Flüchtlinge teil: Neben der kontinuierlichen Betreuung  von einzelnen Geflüchteten sind sie aktiv im Deutschunterricht, beim Save me-Treff, in der Kinderbetreuung, bei der Fahrradwerkstatt und vielem mehr. Auch Flüchtlinge waren anwesend: Sie hatten bei der Veranstaltung Open See im letzten Sommer, […]

Neue Save me Computerecke

Im Café Mondial im hinteren Raum wurde eine kleine Computerecke eingerichtet, die ab sofort von Geflüchteten und ehrenamtlichen HelferInnen genutzt werden kann. Das Ziel des neuen Angebots ist neben der Beratung bei Problemen auch der Austausch und kleine Vorführungen zu verschiedenen IT-Themen.

Große #wirsindmehr Demonstration

Unter dem Motto „#wirsindmehr“ fand am 5. Oktober eine große Demonstration statt, die ca. 1400 Bürgerinnen und Bürger mobilisieren konnte, für Demokatrie, Rechtstaatlichkeit, Humanität und Solidarität auf die Straße zu gehen.

Flüchtlinge in Arbeit sollen bleiben

Mitte September 2018 besuchte Innenminister Thomas Strobl zu einem Austausch mit den Bürger*innen Konstanz. Save me nutzte die Gelegenheit, um sich für ein Bleiberecht von Geflüchteten, die durch eine Ausbildung oder Arbeit in Deutschland bereits Fuß gefasst haben, stark zu machen.