Beiträge

Am Donnerstag, den 27.02.2020, hat die türkische Regierung ihre Grenze zur EU geöffnet, um Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Zerstörung sind, als politisches Druckmittel gegen die EU zu missbrauchen.

Save me Konstanz e.V. setzt alle  Veranstaltungen, Kurse und die Fahrradwerkstatt aus.

Die „Konstanzer Seebrücke – Schafft sichere Häfen“ hat sich wegen der Situation von Geflüchteten an der griechisch-türkischen Grenze mit Briefen an den Konstanzer Oberbürgermeister Ulrich Burchardt, an Landrat Zeno Danner und an den Bundestagsabgeordneten Andreas Jung gewandt.

Am Donnerstag, den 27.02.2020, hat die türkische Regierung ihre Grenze zur EU geöffnet, um Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Zerstörung sind, als politisches Druckmittel gegen die EU zu missbrauchen.

Im Januar hat ein neuer Erstorientierungskurs des Malteser Hilfsdienst, geleitet von Kerstin Fuhrmann,  in Konstanz begonnen. Als erste Exkursion unternahm der Kurs die save me Stadtführung für Geflüchtete.

Einen schönen afghanischen Abend konnten Besucher*innen des Café Mondial im Rahmen der „Diversity Days“ verleben.

Wie jedes Jahr am Nikolaustag haben die Kinder- und die Hausaufgabenbetreuung der Anschlussunterbringung Atrium in der Luisenstrasse für alle Kinder mit ihren Eltern ein Nikolausfest veranstaltet.

Am 1. Dezember (1. Advent) fand eine Bastel-Veranstaltung in den Räumlichkeiten vom Café Mondial statt. Nach einem ruhigen Start mit wenig Teilnehmern ab 10:00 Uhr kamen viele Geflüchtete und Café Mondial Besucher später dazu. Es entwickelte sich eine tolle und kreative Atmosphäre.

Der Südkurier hat über die Demonstration gegen die Abschiebung des Konzil-Mitarbeiters Lukmann Lawall berichtet

Die evangelische Petrus- und Paulusgemeinde, die Save me schon seit fünf Jahren so tatkräftig unterstützt, hat am Sonntag, den 22. September 2019, alle Save me Aktiven und Geflüchtete mit ihren Familien zum Gemeindefest eingeladen.

Bereits zum vierten Mal hat der von den Maltesern betreute Erstorientierungskurs, geleitet von Kerstin Fuhrmann, in der letzten Woche das Konstanzer Münster besucht. Bei der von Walter Stolz (Save me Konstanz) durchgeführten Führung wurden den teilnehmenden Geflüchteten die wichtigsten Orte im Münster gezeigt und bedeutende historische Ereignisse erläutert.

Die evangelische Petrus- und Paulusgemeinde, die Save me schon seit fünf Jahren so tatkräftig unterstützt, hat am Sonntag, den 22. September 2019, alle Save me Aktiven und Geflüchtete mit ihren Familien zum Gemeindefest eingeladen.

Die evangelische Petrus- und Paulusgemeinde, die Save me schon seit fünf Jahren so tatkräftig unterstützt, hat am Sonntag, den 22. September 2019, alle Save me Aktiven und Geflüchtete mit ihren Familien zum Gemeindefest eingeladen.

Der Südkurier berichtet in einer Artikelserie über Menschen im (Un-)Ruhestand. Am 19. September 2019 erschien ein Artikel über die ehrenamtlich engagierte 1. Vorsitzende von Save me Konstanz e.V., Marion Mallmann-Biehler

Im Rahmen des Save me Sommerprogramms machte sich eine Gruppe von 49 Geflüchteten und ehrenamtlichen Save me HelferInnen am 21. August 2019 auf den Weg nach Überlingen.