Beiträge

Beim Helferfest von Save me Konstanz am 15. Januar 2019  nahmen knapp 70 HelferInnen und Flüchtlinge teil: Neben der kontinuierlichen Betreuung  von einzelnen Geflüchteten sind sie aktiv im Deutschunterricht, beim Save me-Treff, in der Kinderbetreuung, bei der Fahrradwerkstatt und vielem mehr. Auch Flüchtlinge waren anwesend: Sie hatten bei der Veranstaltung Open See im letzten Sommer, […]

Unter dem Motto „#wirsindmehr“ fand am 5. Oktober eine große Demonstration statt, die ca. 1400 Bürgerinnen und Bürger mobilisieren konnte, für Demokatrie, Rechtstaatlichkeit, Humanität und Solidarität auf die Straße zu gehen.

Seit anderthalb Jahren gibt eine studentische interkulturelle Projektgruppe, in der sich Geflüchtete und Studierende regelmäßig treffen, um gemeinsam zu kochen, Sport zu treiben, über die jeweils anderen Kulturen zu lernen, miteinander zu sprechen und die Zeit am See zu genießen. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

Auch 2018 war Save me Konstanz beim Nachbarschaftsfest Petershausen, das verschiedene soziale Vereine, Initiativen und Einrichtungen veranstalteten, war mit von der Partie.

Mit dem Motto „Sechs Kontinente – Ein Festival“ luden die Veranstalter beim Interkulturellen Open See Festival 2018 am vergangenen Sonntag, 20. Mai 2018, zu einer musikalischen Reise um die Welt ein. Mit einer bunten Mischung aus Musik und kulinarischen Köstlichkeiten (u. a. von Save me Konstanz e. V.) nahmen die KünstlerInnen alle BesucherInnen mit von […]

Dank der großzügigen Spende von Boutique-Besitzerin Gloria Saadi-Sartori drehte sich beim Save me-Treff am 26. März alles um edle Kleider: Auktionator Carlo Karrenbauer hatte eigens seinen Urlaub verschoben, um ehrenamtlich die Auktion von 19 Abend- und Brautkleidern zu leiten, deren Erlös vollständig der Arbeit von Save me zugute kommen sollte.

Der Save me Treff brachte in der Vorweihnachtszeit für geflüchtete SchülerInnen eine schöne Adventsüberraschung mit sich. 16 bis 17-jährige SchülerInnen der Wessenberg-Schule Konstanz haben zusammen mit ihrer Lehrerin, Anne Hipp, Kennenlern-Spiele vorbereitet und außerdem Adventsüberraschungspäckchen gepackt. Am Ende des Nachmittags wurden die Päckchen an die geflüchteten Familien und Kinder verteilt.

„Integration durch Sport“ ist ein wichtiger Teil der Arbeit von Save me Konstanz. Auch 2017 nahmen wieder Geflüchtete mit Unterstützung von Save me beim Konstanzer Altstadtlauf teil. Dieses Mal war auch eine von Save me unterstützte 15-köpfige Kindergruppe dabei.

Dieses Wochenende war Save me mit einem Stand auf dem Afrika Festival am See – AWOLI auf dem Münsterplatz vertreten. Ein herzliches Dankeschön an alle interessierten KonstanzerInnen, die vorbeigeschaut und sich über die Arbeit von Save me informiert haben!

Bei der vom Landratsamt (LRA) initiierten Dialogveranstaltung im Milchwerk Radolfzell konnten Flüchtlinge, LRA-MitarbeiterInnen, Flüchtlings- und Integrationsbeauftrage und Ehrenamtliche von Save me Konstanz e.V. ihre Ideen und Wünsche zum Integrationskonzept des LRA einbringen. Es war eine sehr gelungene und arbeitsintensive Veranstaltung, die einiges ins Rollen bringen könnte.

Ein gemeinsames, sportliches Zeichen gegen Rechts zu setzen – darum ging es beim Fußballturnier „Kicken gegen Rassismus“ auf dem Schänzle-Sportplatz. Eins von zwei durch Save me geförderten Teams spielte sich hierbei bis auf den vierten Platz.

Kulinarische Vielfalt am Save me Stand bei Open See 2017! Bei bestem Wetter versorgten Geflüchtete und Ehrenamtliche von Save me Konstanz e.V. die BesucherInnen des interkulturellen Fests mit würzigem Hühnchen, Reis, Gemüse, Bulgur sowie Joghurtsauce mit Gurke und Fladenbrot.

Mit einem eigenen Stand war Save me beim Nachbarschaftsfest Petershausen vertreten und freute sich über Spenden. Die fleißigen Save me VertreterInnen führten interessante Gespräche und freuten sich über Lob für die kulinarischen Köstlichkeiten.

Der BUND Fahrradflohmarkt am vergangenen Wochenende war aus Sicht der VeranstalterInnen ein voller Erfolg. Laut Informationen des Südkurier wechselten über 40 Räder den Besitzer. Nicht verkaufte und nicht abgeholte Räder hat der BUND der Fahrradwerkstatt von Save Me gespendet.

Zehn geflüchtete Frauen haben sich dieses Jahr im Save me-Team zusammengefunden, um in ihren pinken Trikots am Ufer des Seerheins den Konstanzer Frauenlauf zu bestreiten. Die Damen stammen aus Syrien, Afghanistan, Irak und Indien. Save me hat sie zusammengebracht und die Teilnahme am sportlichen Wettkampf organisiert sowie finanziell unterstützt.