Save me Konstanz hält die Abschiebung von Alieu Ceesay, einem gut integrierten jungen Mann, Tänzer und Künstler, für unglaublich. Wie kann so etwas beschlossen werden?

Die Spendenaktion #konstanzrettet beim Konstanzer Kultursommer im Neuwerk geht in eine neue Runde: Während der einzelnen Veranstaltungen des Kultursommers werden Geld- sowie Pfandspenden gesammelt.

Die Konstanzer Boulderhalle „der steinbock“ sowie das Ehepaar Apfelbaum unterstützen Save me kürzlich mit Geldspenden – vielen Dank!

Mit rund 200 Gäst*innen, Ansprachen, Musik, Tanz, Kinderprogramm und einem tollen Büffet feierte Save me den 10. Geburtstag im Treffpunkt Petershausen.

Die Führung durch das Konstanzer Münster durch den ehemaligen Religionslehrer und Save me-Aktiven Walter Stolz sorgte zum wiederholten Male für Begeisterung.

Geflüchtete und Save me-Aktive feierten am Montag gemeinsam das Zuckerfest im Save me-Treff nach.

Save me Konstanz und der KoRolli Konstanz e.V. wurden für ihr gemeinsames Projekt „Welt der Bewe­gung – Welt der Begegnung“ ausgezeichnet.

Remark ist ein Kunstkollektiv aus Konstanz.
Remark das sind Künstler, Künstlerinnen und Kunstinteressierte mit und ohne Fluchterfahrung.
Remark macht Kunst über, nach und trotz Flucht.

Zahlreiche Bürger*innen unterstützten im Jahr 2015 Hunderttausende Männer, Frauen und Kinder, die sich auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung auf den Weg nach Europa und Deutschland machten. Im Erzählsalon in der Konstanzer Spiegelhalle erzählten zivilgesellschaftlich Aktive aus Jena und Konstanz von ihren Erlebnissen im Kontext der Willkommenskultur.

Save me bedankt sich ganz herzlich beim Verein „Konstanz hilft“ für die großzügige Geldspende von 3.000€ !

Eine Rekordzahl von 19 Geflüchteten aus Syrien, Iran, Irak, Afghanistan, Sri Lanka, Nord-Mazedonien nahm an der letzten Stadtführung von Save me für das Jahr 2022 teil.

Der Vorstand blickt zurück auf ein forderndes Jahr in der Geflüchtetenhilfe und dankt allen Helfer*innen und Partner*innen.

Ein aktueller Artikel im neuen Konstanzer Online-Magazin karla setzt sich damit auseinander, welche Auswirkung globale Krisen auf lokale Politik – am Beispiel der Stadt Konstanz – haben.

Etwa 120 Teilnehmer*innen haben sich zu einer erneuten Kundgebung gegen die aktuelle Situation im Iran zusammengefunden.

Die ehrenamtlich betriebene Radwerkstatt für Flüchtlinge von Save me erlebt einen Ansturm wie kaum zuvor. Ausgerechnet in dieser Lage fallen bewährte Kräfte aus.